Merkblatt des Landes Baden-Württemberg für Reiserückkehrende (Stand Juli 2021)

Wer sich in den Sommerferien im Ausland aufgehalten hat, muss bei der Einreise nach Deutschland klären, ob aufgrund des Aufenthalts in einem Corona-Risikogebiet bzw. Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet eine Absonderungspflicht (Quarantänepflicht) besteht.


Dies ist auch mit Blick auf den Besuch einer Kindertageseinrichtung wichtig, da diese von den Kindern nur besucht werden darf, wenn nach der Corona-Verordnung Kita keine Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus besteht. Die aktuell gültige Corona-Verordnung Kita finden Sie unter
Kultusministerium - CoronaVO Kita (km-bw.de).


Die derzeit geltenden Quarantänebestimmungen für Reisende finden Sie in der Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums (CoronaEinreiseV) vom 30. Juli 2021.


Nähere Informationen hierzu sowie die aktuelle Liste der Risikogebiete können auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts unter https://www.rki.de/risikogebiete ab-gerufen werden.
Weitere Informationen zu den aktuellen Einreiseregeln finden Sie auf der Internet-seite des Bundesgesundheitsministeriums unterhttps://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende.html.
Bitte beachten Sie, dass sich sowohl die Rechtslage als auch die Einstufung der Risikogebiete kurzfristig ändern kann. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, sich vor der Rückreise aus dem Ausland nochmals über die geltenden Bestimmungen zu informieren.

Kindergärten stellen um auf freiwillige Testung ab dem 1.6.2021 in häuslicher Umgebung

Liebe Eltern,

Nachdem die bis Montag, 31. Mai geltende Allgemeinverfügung zur Testpflicht in Kindertagesstätten durch den Landkreis Schwäbisch Hall nicht verlängert wird, wird die Kath. Kirchengemeinde das Testangebot für Kindergartenkinder auf freiwilliger Basis fortführen.

Die Testung findet vom 1. Juni an somit nicht mehr in den Einrichtungen statt, sondern ausschließlich über freiwillige Testungen im privaten Umfeld. Interessierte Eltern erhalten von der Kita-Leitung bis zu zwei Tests pro Woche pro Kind. Aus abrechnungstechnischen Gründen ist im Gegenzug weiterhin eine Testbestätigung in der Einrichtung abzugeben. Es ist geplant dieses freiwillige Schnelltestangebot zumindest noch bis zum Beginn der Sommerferien Ende Juli aufrecht zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Franz-Josef Konarkowski, Pfarrer   Anna Szczepanska, PR   Brigitte Vogt, Kirchenpflege

 

 

Katholischer Kindergarten "Zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit"

Kolpingstr. 3, 74564 Crailsheim 
07951/23438
Mail:
Leitungzurallerhdreifaltigkeit.crailsheim(at)kiga.drs.de

Leiterin: Swetlana Gazan

Betreuungsangebot:

Der Kindergarten Dreifaltigkeit liegt zentral im Stadtteil Sauerbrunnen. In 2 altersgemischten Gruppen werden Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren betreut. Die Öffnungszeiten sind i.d.R.

Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr 

in der Betriebsform Verlängerte Öffnungszeiten (VÖ). 

Unser Kindergarten ist ein Ort des Vertrauens, der Glaubensvermittlung, der Nächstenliebe und der Toleranz. So bereiten wir die Kinder sowohl durch gezielte Förderung von Fertigkeiten und Kompetenzen als auch durch die religiöse Wertevermittlung auf ihr zukünftiges Leben vor. 

Die Tage im Kindergarten sind auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder festgelegt. Vielfältige Angebote sind feste Bestandteile des wöchentlichen Ablaufs: Märchen und Geschichtenreise, Bewegungsbaustelle, Spielen im Außengelände, Singen, Tanzen, Sprachförderung, Vorschule, die Feier der Jahreszeitenfeste, gemeinsames Essen… Regelmäßig fahren wir mit den Kindern in den Wald, so dass die Kinder die Natur erleben können.

Wenn Sie Interesse an unserem Kindergarten haben, laden wir Sie gerne ein bei uns vorbeizukommen. Melden Sie sich einfach telefonisch kurz an!
 

Neue Leitung im Kindergarten Dreifaltigkeit

Grüß Gott Allerseits,

ich heiße Swetlana Gazan, bin 38 Jahre jung, wohne in Wolpertshausen und habe vier Kinder. Ab dem 01.01.2021 darf ich eine tolle Aufgabe übernehmen, die Leitung des Kindergartens Dreifaltigkeit. Schon die Ausschreibung der Stelle stimmte mit meinen pädagogischen und religiösen Vorstellungen überein.

Deswegen bewarb ich mich ohne zu zögern. Beim Vorstellungsgespräch und bei der Hospitation war mir sofort klar: „Hier fühl ich mich wohl und möchte zusammen mit dem Team und den Kindern arbeiten“.

Von Beruf bin ich staatlich anerkannte Erzieherin und Sozialwirtin, aber ich bin auch eine Mutter, die immer wieder etwas Neues im Leben dazulernt und ihren Horizont für ihre eigenen sowie ihr anvertraute Kinder erweitert. So kam es, dass ich eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungen absolviert habe. Ich habe auch in unterschiedlichen Berufsfeldern gearbeitet z.B. in der Jugendhilfe als Mädchenwohngruppenleitung, Familienberaterin und -begleiterin, Erzieherin in unterschiedlichen Häusern mit unterschiedlichen pädagogischen Schwerpunkten und Funktionen. 

Bei den Staatlichen Einrichtungen fehlte mir die religiöse Erziehung, die ich in meiner Ausbildung bei Schwester Marlene in Künzelsau-Taläcker erleben durfte. Die Aktivitäten wurden so ausgearbeitet, dass sie für alle Religionen und ethnischen Gruppen anwendbar waren, so dass jeder Einzelne in der Gemeinschaft Akzeptanz, Liebe und Zuversicht empfing. Das ist ein unbeschreiblich tolles Gefühl, welches ich mit den Kindern, dem Team, allen weiteren Mitarbeitern und Eltern teilen möchte.  

Ich bin von klein auf sehr verbunden mit dem Glauben, da meine Oma mir sehr viel von der Bibel, von Gebeten und der Zuversicht und Liebe Gottes erzählt hat. Dafür bin ich Ihr sehr dankbar, denn es gibt mir letzten Endes Kraft und Zuversicht, alles meistern zu können.

In nächster Zeit liegen einige Aufgaben vor unserem Team. Wir werden uns zusammenfinden und Erziehungsziele formulieren, um daraus eine Konzeption zu entwickeln. Damit erstellen wir eine Grundlage für die neue Einrichtung.

Im Voraus bedanke ich mich für das Vertrauen, welches mir in allen Hinsichten entgegengebracht wird.

Ich freue mich Sie kennen zu lernen.

Bei Fragen und Anregungen bin ich für Sie jederzeit ansprechbar.

Swetlana Gazan

Katholischer Kindergarten "Sankt Bonifatius"

Ludwigstraße 35, 74564 Crailsheim 
07951/5452
Mail:
leitungstbonifatius.crailsheim(at)kiga.drs.de
Leiterin: Irmgard Neubauer

Betreuungsangebot:

Der Kindergarten St. Bonifatius liegt in der Stadtmitte von Crailsheim in unmittelbarer Nähe des Volksfestplatzes. Seine 2 Gruppen mit circa 40 Kindern werden von einem Team aus 5 Fachkräften betreut. Wir haben montags bis freitags von 7-16 Uhr geöffnet.

Als katholischer Kindergarten fördern wir christliche Traditionen, indem wir z.B. an St. Martin einen Laternenumzug veranstalten und das Fest des Heiligen Nikolaus feiern. Die Vermittlung christlicher Grundwerte wie Nächstenliebe und Toleranz ist uns wichtig. Die Frage der Religion ist jedoch für die Aufnahme in den Kindergarten ohne Bedeutung.

In unserem Kindergarten wird gruppenübergreifend gearbeitet. Wir sind der Überzeugung, dass Kinder, die auswählen, abwägen und sich entscheiden lernen, im Leben besser zurechtkommen. Alle Spielräume stehen den Kindern gemeinsam zur Verfügung. Ein großer Garten lädt zum Spielen draußen ein. Wir bieten den Kindern täglich ein warmes Mittagessen an. Außerdem gestalten wir die Woche mit verschiedenen Aktivitäten wie Turnen, Vorschule, einer Forscherstunde für Kinder, Sprachförderung und religiöse Erziehung.

Wenn Sie Fragen oder Interesse haben, können Sie sich gerne an uns wenden! Wir freuen uns auch über einen Besuch – bitte geben Sie uns vorher Bescheid.