Das Sakrament der Versöhnung (Beichte)

Das befreiende Wort kannst Du Dir nicht selber sagen.“, weiß schon ein altes Sprichwort: Im Sakrament der Beichte spricht uns der Priester im Namen Gottes Versöhnung und Verzeihung zu. Solch ein befreiter Neuanfang hilft auch oft im Alltag wieder neu in die Spur!

Dabei ist die Beichte nicht nur empfehlenswert im Fall von "großer Schuld" wie bei Diebstahl oder Körperverletzung. Im Gegenteil: Die Beichte ist wie eine Bestandsaufnahme des Lebens, in der wir überprüfen, ob wir noch auf dem richtigen Weg sind. Und oft sind es gerade "Kleinigkeiten", wie schlechte Angewohnheiten oder egoistische Entscheidungen, die uns von Gott trennen.

Darum stehen Ihnen unsere Priester ohne Voranmeldung jeden Freitag 17.45 – 18.15 Uhr im Beichtstuhl der Bonifatius-Kirche für die Beichte zur Verfügung.

Gerne können Sie aber auch einen ganz persönlichen Termin nach Ihren Bedürfnissen vereinbaren. Dann kann das Beichtgespräch auch in einem normalen Zimmer außerhalb des Beichtstuhls stattfinden. Kontaktieren Sie dazu die Priester oder die Pfarrämter!